Klaus-Michael Kühne Stiftung

I. Stifter

Gemeinsam mit seinen Eltern gründete Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne im Jahr 1976 die in Schindellegi (Schweiz) ansässige Kühne-Stiftung.  
Im Jahr 2008 gründete Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne in seiner Heimatstadt Hamburg die Klaus-Michael Kühne Stiftung.

II. Stiftungszweck

Die KÜHNE-STIFTUNG engagiert sich satzungsgemäß in den folgenden Bereichen:

1.    Förderung der Aus- und Weiterbildung sowie der Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten der  Verkehrswirtschaft und Logistik
2.    Unterstützung von anderen - insbesondere der medizinischen - Wissenschaften, von humanitären, karitativen und kirchlichen Anliegen sowie von kulturellen Vorhaben.

Die Kühne-Stiftung engagiert sich mit ihren Fördervorhaben international.

Die KLAUS-MICHAEL KÜHNE STIFTUNG engagiert sich satzungsgemäß in den folgenden Bereichen:

1.    Förderung von Kunst und Kultur, einschließlich des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege
2.     Förderung von Wissenschaft und Forschung
3.     Förderung der Berufsbildung  (Aus- und Weiterbildung)

Die Klaus-Michael Kühne Stiftung engagiert sich mit ihren Fördervorhaben in Deutschland.

III. Grundsätze

Beide Stiftungen sind ihrer Zweckbestimmung nach der Förderung des Gemeinwohls verpflichtet. Sie verstehen sich als operative Stiftungen, d.h. Fördermaßnahmen gehen auf eigene Initiative zurück und nur in geringem Umfang auf Anträge Dritter. Beide Stiftungen organisieren und begleiten die Umsetzung von Fördervorhaben, unterstützen bei der Bekanntmachung der zu fördernden Einrichtungen, Personen und Projekte und werten die Ergebnisse aus.

IV. Auswahl von Förderprojekten

Kühne School of Logistics and Management

Die Kühne-Stiftung hat im Jahr 2010 die Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg gegründet. Die KLU ist eine private, unabhängige Hochschule, die sich der Lehre und der Forschung im Bereich der Logistik und Unternehmensführung widmet. Im September letzten Jahres haben die ersten Studierende ihr Masterstudium aufgenommen.

Lehrstühle und Zentren „Logistikmanagement“

Neben der KLU fördert die Kühne-Stiftung ein  breites Netzwerk an Bildungsinstitutionen im Logistikbereich. Hierzu gehören u.a. Lehrstühle an der ETH Zürich, der Technischen Universität Berlin, der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU), Vallendar, sowie an der Tongji Universität Shanghai. Eine besondere Unterstützung wurde auch der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie, Bremen, verlieren.

Netlop-Seminar

Seit 2001 führt die KÜHNE-STIFTUNG ein mehrteiliges Management-Seminar durch, welches ein breites Wissen auf dem Gebiet der Logistik an angehende Führungskräfte vermittelt. Dieses Seminar hat sich zu einem festen Bestandteil der deutschsprachigen Weiterbildungsprogramme im Bereich der Logistik entwickelt.

CK-CARE

Auf Initiative von Christine Kühne, Ehefrau von Klaus-Michael Kühne, wurde 2004 zunächst ein Beratungsprojekt für an Neurodermitis erkrankte Kinder gefördert. Im darauffolgenden Jahr entstand daraus das Zentrum für Allergieforschung an der Universitätskinderklinik Zürich, welches vier Jahre lang unterstützt wurde. Um die Allergieforschung weiterhin nachhaltig zu fördern, wurde im Juli 2009 das Christine Kühne Center for Allergy Research and Education (CK-CARE) eröffnet.  

Die Allergieforschung wird im Verbund von vier führenden Forschern auf den Gebieten Umwelt, Allergene und Exposition;  Immun-Epidemiologie allergischer Erkrankungen im Kindesalter; Innovative Diagnostik und Therapie; Mechanismen schwerer Allergien sowie Therapie und Rehabilitation durchgeführt.  Zudem ist die Edukation für Ärzte, Wissenschaftler, Betroffene sowie für die Öffentlichkeit neben der Forschung ein wichtiges Anliegen des Projekts. Als Zentrum der medizinischen Forschungsaktivitäten wurde Davos gewählt.
 
Harbour Front Literaturfestival

Seit 2009 fördert die KLAUS-MICHAEL KÜHNE-STIFTUNG ein Festival des Buches, welches in allen Genres der Literatur die besten Autoren vereint. Mit Hamburg wurde ein für die Logistikbranche wichtiger Dreh- und Angelpunkt als Veranstaltungsort gewählt.

Weitere Informationen zu den Förderprojekten der Kühne Stiftungen siehe:
www.kuehne-stiftung.org


V. Jährliches Förderbudget beider Stiftungen

Die Kühne Stiftung hatte im Jahr 2010 ein Fördervolumen von 14,2 Mio CHF und die Klaus-Michael Kühne Stiftung von 780.000 Euro.


VI. Organe

KÜHNE-STIFTUNG

Stiftungsrat

Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne (Präsident)
Christine Kühne
Karl Gernandt
Dr. Wolfgang Peiner
Dr. Thomas Staehelin

Geschäftsführung / Kontakt

Dr. Marc Gottschald/Martin Willhaus
Kühne-Stiftung
Dorfstrasse 50
CH-8834 Schindellegi
Tel. +41-44-786 95 40
Fax +41-44-786 95 95

info@kuehne-stiftung.org

www.kuehne-stiftung.org
    
KLAUS-MICHAEL KÜHNE STIFTUNG

Stiftungsrat

Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne (Präsident)
Michael Behrendt
Karl Gernandt
Dr. Jörg Dräger
Rolf Hunck

Vorstand / Kontakt

Karl Gernandt
Klaus-Michael Kühne Stiftung
Großer Grasbrook 11-13
D-20457 Hamburg
Tel. +49-40-303 333 1013
Fax. +49-40-303 333 44 1013