Christiane von Poelnitz

(c) Armin Smailovic

Christiane von Poelnitz, Jahrgang 1971, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Berlin (1993-1997). Nach ihrem Erstengagement am Schauspiel Köln wechselte sie 2000 ans Deutsche Schauspielhaus Hamburg. Im Anschluss daran war sie von 2004 bis 2019 Ensemblemitglied am Burgtheater Wien. In den letzten Jahren arbeitete sie u.a. mit Jan Bosse, Karin Beier, Jürgen Gosch, Robert Borgmann, Andreas Kriegenburg, Anna Bergmann, Michael Thalheimer und Antú Romero Nunes. Parallel hat sie immer wieder für Funk, Film und Fernsehen gearbeitet, u.a. unter der Regie von Judith Kennel in „Unter anderen Umständen – Im finsteren Tal“.

Christiane von Poelnitz wurde mehrfach für den Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie Beste Schauspielerin nominiert und erhielt ihn 2013 für „Elektra“ (Regie: Michael Thalheimer).

Veranstaltungen mit Christiane von Poelnitz

17.10.
20:00 Uhr
Tickets
Abdulrazak Gurnah im Gespräch mit Carsten Brosda: „Nachleben“
Thalia Gaußstraße