Elke Schmitter

(c) Hermann Bredehorst_DER SPIEGEL

Elke Schmitter wurde 1961 in Krefeld geboren. Sie studierte in München Philosophie und war von 1992 bis 1994 Chefredakteurin der taz. Seitdem schreibt sie als freie Autorin, unter anderem für Die Zeit, die Süddeutsche Zeitung und den Spiegel. 1981 veröffentlichte sie den Lyrikband "Windschatten im Konjunktiv", 1998 einen Essayband über Heinrich Heine, "Und grüß' mich nicht unter den Linden" und den Roman "Frau Sartoris" (2000), der bislang in 17 Sprachen übersetzt wurde. Es folgten der Roman "Leichte Verfehlungen", und der Lyrikband "Kein Spaniel".

Veranstaltungen mit Elke Schmitter

17.09.
19:00 Uhr
Tickets
75 Jahre Manesse Verlag
Besenbinderhof