Heino Ferch

(c) Marion von der Mehden

Heino Ferch wurde 1963 als Sohn eines Kapitäns in Bremerhaven geboren.

Bereits im Alter von 10 Jahren begann er mit Kunstturnen, das er bald als Leistungssport betrieb. Die Liebe zur Schauspielerei entdeckte er als Schüler, als er 1978 mit einer artistischen Rolle im Musical "Can Can" auftrat, für die er als Kunstturner prädestiniert war. "Die Lust, vor Publikum zu agieren, war schon immer da", meinte er einmal in einem Interview. Bis zum Abitur trat er in über 20 Provinztheaterproduktionen auf. Eine Schauspielausbildung, die Stepptanz, Ballett und Gesang umfasste, absolvierte Ferch am Salzburger Mozarteum. 

Heino Ferch gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Schauspielern seiner Generation. Sein Repertoire ist sehr vielseitig, ob als Nazi oder Widerstandskämpfer, Mörder, Polizist oder Frauenliebling. "Sein Spiel zeichnet sich durch hohe physische Präsenz und eine minimalistische Mimik aus". Er spielt die Rolle des Johann Friedrich von Allmen in den Verfilmungen der gleichnamigen Romane von Martin Suter.

Veranstaltungen mit Heino Ferch

13.10.
20:00 Uhr
Tickets
Martin Suter und Heino Ferch
Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal