Lisa Krusche

(c) Charlotte Krusche

Lisa Krusche, geboren 1990 in Hildesheim, lebt in Braunschweig. Studium der Kunstwissenschaften an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig (HBK). Veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien, u.a. in „Mindstate Malibu. Kritik ist auch nur eine Form des Eskapismus“. 2019 erhielt sie den Edit Radio Essaypreis. 2020 den Hans-im-Glück-Preis und den Deutschlandfunk-Preis bei den 44. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. „Unsere anarchistischen Herzen“ ist Lisa Krusches erster Roman.

Veranstaltungen mit Lisa Krusche

14.09.
20:00 Uhr
Tickets
Debütantensalon, 3. Abend
Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen