Peter Rühmkorf (†)

(c) DLA Marbach

Peter Rühmkorf wurde 1929 in Dortmund geboren, er starb 2008. Er studierte Germanistik und Psychologie in Hamburg und schrieb ab 1953 unter Pseudonym für den studentenkurier (später konkret) die Kolumne "Lyrikschlachthof". Er war Verlagslektor, Stipendiat der Villa Massimo in Rom, hielt Gastvorlesungen in den USA und war Gastdozent an der Universität Paderborn. Als freier Schriftsteller gewann er etliche Preise. Peter Rühmkorf war einer der bedeutendsten deutschen Lyriker, Essayisten und Pamphletisten nach 1945.

Veranstaltungen mit Peter Rühmkorf (†)

21.09.
19:30 Uhr
Tickets
Jan Wagner feiert Peter Rühmkorfs 90. Geburtstag
Altonaer Museum