Rasha Khayat

(c) Umar Timol

Rasha Khayat, geboren 1978 in Dortmund, lebt, schreibt und übersetzt in Hamburg. Ihr Debütroman „Weil wir längst woanders sind“ erschien 2016 im DuMont Verlag. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien.
Zurzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Roman, übersetzt Bücher und schreibt u.a. für Die ZEIT. Außerdem lehrte sie als Visiting Professor Kreatives Schreiben am Grinnell College, Iowa und hostet den feministischen Literaturpodcast „Fempire – über Frauen, die schreiben.“

Veranstaltungen mit Rasha Khayat

23.09.
10:00 Uhr Zoulfa Katouh: „All die Farben, die ich dir versprach“
Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen