Montag 13.09.2021 — 20:00 Uhr

Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen

Debütantensalon, 2. Abend
Esther Becker und Stefanie vor Schulte

(c) Nane Diehl. Gene Glover

(c) Cover Verbrecher_Diogenes

Preis: 15 €
Start VVK am 03.08., 11 Uhr

In den insgesamt vier Debütantensalons bewerben sich jeweils zwei Autor:innen um den mit 10.000 Euro dotierten 12. Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 19. September um 11:00 Uhr im Hotel THE FONTENAY verliehen wird. Alle vier Debütantensalons werden von der Autorin Dora Heldt moderiert.

Am 2. Abend stellen Esther Becker und Stefanie vor Schulte ihre Debütromane vor:

In „Wie die Gorillas beschreibt Esther Becker das Erwachsenwerden junger Frauen in einer Gesellschaft, die behauptet, alle könnten selbst bestimmen. Doch gehört sich Manches und Anderes nicht. Wo verlaufen die Grenzen zwischen ausgelebter Individualität und den Anstrengungen, dazuzugehören? Wie soll der Körper aussehen, wie sich benehmen – ob beim Sportunterricht, in der Schule, unter Freundinnen oder in Beziehungen?

Der elfjährige Martin in Stefanie vor Schultes „Junge mit schwarzem Hahn“ besitzt nichts als das Hemd auf dem Leib und seinen schwarzen Hahn, Behüter und Freund zugleich. Die Dorfbewohner meiden den Jungen, der zu ungewöhnlich ist. Viel zu klug und liebenswürdig. Sie behandeln ihn lieber schlecht, als seine Begabungen anzuerkennen. Als Martin die Chance ergreift und mit dem Maler zieht, führt dieser ihn in eine schauerliche Welt, in der er dank seines Mitgefühls und Verstandes widerstehen kann und zum Retter wird für jene, die noch unschuldiger sind als er.

Moderation: Dora Heldt

 

DER TICKET - VERKAUF STARTET AM DIENSTAG, 3. AUGUST

 

Mitwirkende

Esther Becker
Dora Heldt
Stefanie vor Schulte

Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen

20097 Hamburg, Hühnerposten 1 (Eingang: Arno-Schmidt-Platz)