Montag 16.09.2019 — 19:00 Uhr

Nochtspeicher

Debütantensalon, 3. Abend
Karen Köhler und Bettina Wohlfarth

(c) Christian Rothe

(c) Eva-Maria Lopez

Ausverkauft

In den insgesamt vier Debütantensalons bewerben sich sechs Autorinnen und zwei Autoren um den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 22.September im "The Fontenay" vergeben wird.

Am 3. Abend stellen Karen Köhler und Bettina Wohlfarth ihre Debütromane vor.

Voller Hingabe, Neugier und Wut auf die Verhältnisse erzählt Karen Köhler in "Miroloi" von einer jungen Frau, die sich auflehnt: Gegen die Strukturen ihrer Welt und für die Freiheit. Eine Geschichte, die an jedem Ort und zu jeder Zeit spielen könnte; ein Roman, in dem jedes Detail leuchtet und brennt.

Jahre nach dem Tod ihres Vaters Viktor Wagfall stößt seine Tochter Karolin auf ein Gemälde, das einer Odaliske von Matisse ähnelt und dem ein Manuskript mit dem seltsamen Titel „Aufzeichnungen eines melancholischen Kunstfälschers“ beiliegt. Bettina Wohlfarth deckt in "Wagfalls Erbe" auf, was während der Nazi-Besatzung auf dem Pariser Kunstmarkt geschah.

Mitwirkende

Karen Köhler
Stephan Lohr
Bettina Wohlfarth

Nochtspeicher

Bernhard-Nocht-Str. 69, 20359 Hamburg