Samstag 16.09.2017 — 19:00 Uhr

Nochtspeicher

Debütantensalon - Zweiter Abend
Isabel Fargo Cole & Rudolph Herzog

(c) Edition Nautilus

(c) Galiani

Tickets

Preis: 10 €

In den insgesamt vier Debütantensalons lesen jeweils zwei Autorinnen und Autoren um den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 22. September im Rahmen einer Lesung mit Kat Kaufmann verliehen wird.

Im zweiten Debütantensalon stellen Isabel Fargo Cole und Rudolph Herzog ihre Werke dem Hamburger Publikum vor.
Ein Künstlerpaar zieht von Berlin ins Sperrgebiet der DDR. Die Grenzen, die dort nicht nur der Bewegung, sondern auch der Phantasie gesetzt werden, und wie sie sich doch überwinden lassen – davon erzählt die US-Amerikanerin Isabel Fargo Cole, die für ihren Roman "Die grüne Grenze" intensiv vor Ort recherchiert hat.
Rudolph Herzogs "Truggestalten" spielt in Berlin: Eine junge Künstlerin sieht Blut am Boden, das spurlos verschwindet. Ein Kreuzberger Hipster ahnt, dass mit seiner Wohnung etwas nicht stimmt. Den Manager eines Start-ups plagt ein Traum, der sich gespenstisch mit vergangenen Begebenheiten deckt. Nichts ist so, wie es zu sein scheint.

Isabel Fargo Cole: "Die grüne Grenze". Edition Nautilus
Rudolph Herzog: "Truggestalten". Galiani

Mitwirkende

Isabel Cole
Rudolph Herzog
Stephanie Krawehl

Nochtspeicher

Bernhard-Nocht-Str. 69, 20359 Hamburg