Montag 21.09.2020 — 20:00 Uhr

Laeiszhalle (Großer Saal)

Jean-Luc Bannalec
Ein neuer „Dupin“ und eine handfeste Sensation: Der wahre Jean-Luc Bannalec bei Harbour Front!

(c) V. Brod

(c) Cover KiWi

Ausverkauft

Seit 2012 und acht Bände lang wurde gerätselt, wer sich hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec, bretonischer Meister der Kriminalliteratur, verbirgt. Mit dem neuen Roman der so beliebten Krimireihe kommt der Autor nun nach Hamburg – höchstpersönlich und enttarnt als Jörg Bong, bis 2019 Verlegerischer Geschäftsführer der S. Fischer Verlage.

Und was hat uns Jean-Luc Bannalec/Jörg Bong nicht schon alles zugemutet! Leichen an Traumstränden, Gewalttaten im wunderschönen bretonischen Ort Concarneau, der blauen Stadt am Meer. Acht Fälle für den manchmal etwas wirr ermittelnden Kommissar Dupin, die stets mehr sind als bloße Tätersuche. Mit jedem neuen Band erkunden die Leser*innen andere Ecken der Bretagne. Werden in Traumlandschaften geführt, begegnen den Eigenarten der Bretonen und schmecken sie förmlich durch die Zeilen hindurch: die bretonische Küche. Im neuen Buch muss der inzwischen legendäre Kommissar Dupin in die Nord-Bretagne – in das hochherrschaftliche Seebad Dinard, in die Austernstadt Cancale und in die einzigartige Restaurantszene von Saint-Malo. Im Zentrum der Ermittlungen: zwei Schwestern, Küchenchefinnen aus dem Sterne-Milieu. Es geht, wie nicht anders zu erwarten, um „Bretonische Spezialitäten“; aber auch um haarsträubende Familiengeheimnisse, tragische Verwerfungen und unglaubliche Geschichten.

Alle Dupin-Romane wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

 

NEUE LOCATION - falls Sie Tickets bestellt haben, werden Sie persönlich per Mail dazu kontaktiert. 

 

Mitwirkende

Jean-Luc Bannalec
Nikolaus Hansen
Devid Striesow

Laeiszhalle (Großer Saal)

Johannes-Brahms-Platz 1 - 20355 Hamburg