Sonntag 15.10.2017 — 16:00 Uhr

Elbphilharmonie Hamburg

John le Carré: "Das Vermächtnis der Spione"
Ein Gespräch mit dem Autor

(c) Nadav Kander

Tickets ab 14. Juni um 10:00 Uhr

Tickets

Preis: 38 € / 29 € / 25 € / 20 € / 15 €

Seit seinem ersten Welterfolg "Der Spion, der aus der Kälte kam" ist John le Carré einer der wichtigsten internationalen Autoren der Gegenwart. Mit aktuellen Thrillern zu den Machenschaften der Pharmaindustrie ("Der ewige Gärtner"), zum Waffenhandel ("Der Nachtmanager") oder zum Antiterrorkrieg ("Marionetten") trifft der britische Autor immer wieder den Nerv der Zeit.
Im Mittelpunkt des neuen Romans „Das Vermächtnis der Spione“ steht le Carrés berühmteste Figur: der wortkarge, unscheinbare Agent George Smiley. Peter Guillam, Smileys rechte Hand, wird vom britischen Geheimdienst zur Ermordung des Spions Alec Leamas und seiner nichtsahnenden Freundin Liz Gold befragt. Untersucht wird ihre Geschichte, die wir aus "Der Spion, der aus der Kälte kam" kennen. Schnell wird deutlich, dass sich ihr Tod in den sechziger Jahren an der Berliner Mauer heute in einem ganz anderen Licht darstellt.

Seit seiner Zeit in Deutschland fühlt sich le Carré dem Land und seiner Literatur verbunden. Er wird von seinem Leben und Schreiben auf Deutsch erzählen.

"Das Vermächtnis der Spione". Ullstein

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der ZEIT und den Ullstein Buchverlagen.
Das Honorar für diesen Abend spendet John le Carré der internationalen Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen e.V.".

Mitwirkende

Yassin Musharbash
John le Carré

Elbphilharmonie Hamburg

Platz der Deutschen Einheit - 20457 Hamburg