Dienstag 14.11.2017 — 20:15 Uhr

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Ein Abend mit Ken Follett
"Das Fundament der Ewigkeit"

(c) Lübbe

Ausverkauft

Nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" der neue große historische Kingsbridge-Roman des internationalen Bestsellerautors.
Im Jahr 1558 wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge noch immer über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen – koste es, was es wolle.
Ken Follett wurde 1949 im walisischen Cardiff geboren. Der Autor veröffentlichte bislang mehr als zwanzig Bestseller und wird oft als "geborener" Erzähler gefeiert.

"Das Fundament der Ewigkeit." Bastei Lübbe
Übersetzung: Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher

Mitwirkende

Ken Follett

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Gorch-Fock-Wall 29 (Eingang Kleiner Saal) - 20355 Hamburg