Donnerstag 19.09.2019 — 20:00 Uhr

Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen

Kjersti A. Skomsvold
„Was für ein herzzerreißendes Buch!“

(c) Agnete Brun

(c) Cover Hoffmann und Campe

Tickets

Preis: 15 €

Kjersti A. Skomsvold begeisterte mit ihrem Debüt „Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich“ Leser und Rezensenten. Sie wurde für den Norwegischen Buchhändlerpreis nominiert und mit dem Tarjei-Vesaas-Debütpreis ausgezeichnet. Seitdem
schreibt sie – Romane, Lyrik, autobiographische Prosa.

In ihrem neuen Roman „Meine Gedanken stehen unter einem Baum und sehen in die Krone“ bildet sie die Erfahrungen einer ambitionierten Autorin und hingebungsvollen Mutter ab, erzählt von selbstbestimmter Mutterschaft und Poesie als Lebensform: Eine junge Schriftstellerin ist zum zweiten Mal schwanger und beginnt, ihrer Tochter die eigene Geschichte zu erzählen.

Skomsvold gilt als wichtigste Gegenwartsautorin Norwegens – eine große junge Stimme, die sich feinfühlig, offen, zärtlich, aber auch brutal in ihre Protagonistinnen hineinversetzt.

Eine Kooperation mit NORLA (Norwegian Literature Abroad). 

Mitwirkende

Kjersti Annesdatter Skomsvold
Thomas Böhm
Marie Biermann

Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen

20097 Hamburg, Hühnerposten 1 (Eingang: Arno-Schmidt-Platz)