Montag 17.09.2018 — 20:00 Uhr

Kühne Logistics University – KLU

Klaus Brinkbäumer
Das alte Amerika ist verschwunden

(c) S. Fischer

Tickets

Preis: 16 €

Er kennt das Land – als Student, als Steuerzahler, als SPIEGEL-Korrespondent in New York: Seit den 90er-Jahren beschäftigt sich Klaus Brinkbäumer mit Amerika. Er führte Gespräche mit Barack Obama, Hillary Clinton, George Clooney, Bruce Springsteen und zahlreichen anderen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft und gewann dabei die Erkenntnis: Die USA waren schon immer ein Land der Widersprüche, aber mit der Präsidentschaft Donald Trumps verschiebt sich Fundamentales – was gerade noch verlässlich schien, bricht entzwei. Das Amerika, das wir kannten, sagt der Chefredakteur des SPIEGEL, ist gestorben. Der Journalist und Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni (selbst lange ARD-Korrespondent in Washington) führt das Gespräch mit Klaus Brinkbäumer über seinen "Nachruf auf Amerika", eine leidenschaftliche wie analytische Schilderung von Menschen, Orten, Stimmungen voller Geschichte und Geschichten und das faszinierende Porträt einer Nation, die für Jahrzehnte wegweisend für uns war und nun im Begriff ist, sich selbst zu verlieren.

"Nachruf auf Amerika". S. Fischer

Rezensionen und Pressezitate

»Klaus Brinkbäumers ›Nachruf auf Amerika‹ gehört zu den besten Werken, die aus deutscher Sicht auf die Entwicklung jenseits des Atlantiks blicken.« Hannoversche Allgemeine Zeitung, 09.06.2018

»eine sehr stoff- und lehrreiche Collage« Konstantin Sakkas, Der Tagesspiegel, 23.05.2018

Mitwirkende

Klaus Brinkbäumer
Ingo Zamperoni

Kühne Logistics University – KLU

Großer Grasbrook 17, 20457 Hamburg