Sonntag 16.09.2018 — 20:00 Uhr

St. Katharinen Kirche

Maja Lunde
Was bleibt, wenn das Wasser weg ist?

Weltweit sorgte Maja Lunde mit ihrem Bestseller "Die Geschichte der Bienen" für Aufsehen, in Deutschland war es das meistverkaufte Buch des letzten Jahres. Nun lenkt Lunde unser aller Aufmerksamkeit auf eine weitere „bedrohte Art“ und erzählt "Die Geschichte des Wassers". Darin versucht die 70-jährige Umweltaktivistin Signe auf einer riskanten Reise mit einem Segelboot von Norwegen an die französische Küste zu gelangen. An Bord hat sie eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann. 24 Jahre später zwingt eine Dürre die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden. In einem vertrockneten Garten finden der junge Vater David und seine Tochter Lou ein Segelboot. Signes Boot. Maja Lunde verbindet großes Erzählen mit einer ergreifenden Warnung vor der Endlichkeit des Stoffes, der Leben überhaupt erst möglich macht.
"Jedes Mal, wenn du eine Sache nicht kaufst, nicht fliegst, kein Fleisch isst, macht es einen Unterschied." Maja Lunde

"Die Geschichte des Wassers". btb
(Übersetzung: Ursel Allenstein)

Rezensionen und Pressezitate

"Umweltaufklärung, die sich spannend wie ein Krimi liest – dafür steht die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde." MDR KULTUR

Mitwirkende

Antje Deistler
Maja Lunde
Claudia Michelsen

St. Katharinen Kirche

Katharinenkirchhof 1, 20457 Hamburg