Donnerstag 10.09.2020 — 19:00 Uhr

Altonaer Museum

Paul Maar
Die Erinnerungen des Sams-Erfinders und Tüddelband-Preisträgers

(c) Wolf-Dieter Tabbert

(c) Cover S. Fischer

Ausverkauft

Paul Maar ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Mit seinen Geschichten um das Sams, die Wunschpunkte und die Familie Taschenbier hat er drei Generationen begleitet und geprägt.
In „Wie alles kam“ erinnert sich der Autor und Illustrator an den frühen Tod seiner Mutter, den viele Jahre im Krieg verschwundenen Vater, die neue Mutter, er erinnert sich an das Paradies bei den Großeltern und die unbarmherzige Strenge in den Wirtschaftswunderjahren. Paul Maars Erinnerungen sind zugleich Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte, ein Vater-Sohn-Roman und eine Liebeserklärung an seine Frau Nele. In diesem bewegenden Buch beschreibt er auch das, womit er sich auskennt wie kein Zweiter: die innere Insel, auf die sich Kinder zurückziehen. Für sein außergewöhnliches Lebenswerk, das die Phantasiewelt von Kindern nachhaltig verändert hat, erhält Paul Maar das Hamburger Tüddelband 2020, den Preis für Kinder- und Jugendbuchautor*innen des Harbour Front Festivals.

 

Da die Preisverleihung des 8. Hamburger Tüddelbands am Morgen in der St. Katharinenkirche leider Corona-bedingt entfallen muss, wird das diesjährige Tüddelband zu Beginn dieser Veranstaltung übergeben. 
Laudatio: Katrin Hörnlein, DIE ZEIT
Musik: Wolfgang Stute

 

 

Mitwirkende

Paul Maar
Anouk Schollähn

Altonaer Museum

22765 Hamburg, Museumstraße 23