Samstag 16.09.2017 — 20:00 Uhr

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Petros Markaris
"Markaris‘ Kommissar Kostas Charitos hat längst Kultstatus"

Der Mord an einem Beamten wird in Nullkommanichts aufgeklärt, doch Kommissar Charitos misstraut der Sache. Wie überhaupt alles um ihn herum zu schön ist, um wahr zu sein. Die Leute genießen das Leben, als hätte es nie eine Krise gegeben. Auch Katerina, die Tochter des Kommissars, will sich eine Wohnung kaufen, jetzt, da Kredite leicht zu haben sind. Das schnelle Geld fordert jedoch seinen Tribut: Der Mord an dem Beamten war erst der Anfang. "In 'Offshore' verbindet Petros Markaris eine liebevolleBeschreibung der griechischen Mentalität mit einer messerscharfen Analyse der Krise. Sein vorläufig bester Roman!", schreibt Werner van Gent, Griechenlandkorrespondent für das Schweizer Fernsehen.
Petros Markaris hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, darunter den Pepe-Carvalho-Preis sowie die Goethe-Medaille. Der Autor ist in Istanbul aufgewachsen und lebt in Athen.

"Offshore. Ein Fall für Kostas Charitos". Diogenes
Übersetzung: Michaela Prinzinger

Mitwirkende

Petros Markaris
Regula Venske

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Gorch-Fock-Wall 29 (Eingang Kleiner Saal) - 20355 Hamburg