Donnerstag 08.10.2020 — 20:00 Uhr

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Sophie Passmann und Chilly Gonzales
...und eine Buchreihe wie gemacht für das diesjährige HARBOUR FRONT Spezial

(c) Julia von der Heide

(c) Alexandre Isard

Tickets

Preis: 25 €

Im vergangenen Jahr startete der Verlag Kiepenheuer&Witsch seine „Musikbibliothek“, in der Autor*innen ihrer Leidenschaft zur Musik Ausdruck verleihen. Sie schreiben über ihre Lieblingsbands und erzählen, was ihnen die jeweilige Musik, die von ihnen gewählte Gruppe, der Sound, der Stil, die Sängerin oder der Sänger bedeutet. Die Texte sind Herzensbekenntnisse der Autor*innen.

Die Bestseller-Autorin („Alte weiße Männer“) Sophie Passmann und der kanadische Pianist Chilly Gonzales haben Bände für die Reihe geschrieben: Passmann über Frank Ocean, Gonzales über Enya.
Frank Oceans Album „Blonde“ ist für Sophie Passmann ein Souvenir aus einer Zeit, in der nichts gut war. Und doch ist es das Album ihres Lebens.
Chilly Gonzales' Klavierspiel changiert zwischen Neoklassik und Jazz, seine Haltung ist die eines Rappers. In Pantoffeln und Bademantel füllt er weltweit Hallen. Er fragt sich in seinem Buch über Enya, das Sophie Passmann ins Deutsche übersetzt hat: Muss Musik klug sein oder muss sie einfach nur zu Herzen gehen? Enya, die Frau mit der Engelsstimme und den unzählbaren goldenen Platten, mag manche schmunzeln lassen, Chilly Gonzales jedoch ist begeistert von dieser sanften Musik und der mysteriösen Musikerin.
Die Autorin Sophie Passmann und der Musiker Chilly Gonzales treffen bei Harbour Front aufeinander, um darüber zu sprechen, was Musik ausmacht, wie sie unser Leben begleitet und prägt, uns retten kann.

 

Mitwirkende

Chilly Gonzales
Sophie Passmann

Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Gorch-Fock-Wall 29 (Eingang Kleiner Saal) - 20355 Hamburg