Donnerstag 16.09.2021 — 20:00 Uhr

Fabrik

Tom Hillenbrand
Von „Drohnenland“ bis „Montecrypto“

(c) Bogenberger Autorenfotos

(c) Cover KiWi

Preis: 18 €
Start VVK am 03.08., 11 Uhr

Geht Sci-Fi überhaupt ohne Klimawandel?

Bei HARBOUR FRONT FUTURE präsentieren wir Bücher, die sich mit Umweltschutz, Klimawandel und Nachhaltigkeit beschäftigen. Unzählige Sachbücher behandeln diese Themen. Doch wie werden diese großen Herausforderungen unserer Zeit in anderen Genres behandelt?

Kann man heute überhaupt noch plausible (Science-)Fiction schreiben, ohne die ökologische Krise mitzudenken? Wie verarbeitet man sie, ohne von ihr die Handlung dominieren zu lassen?

Stefan Schmitt, Wissenschaftsredakteur bei der Wochenzeitung DIE ZEIT, trifft sich bei HARBOUR FRONT zu einem Gespräch über diese Fragen, mit einem, der sich auskennt:

Tom Hillenbrand schreibt Thriller und Sci-Fi. Seit seinem Krimi-Debüt „Teufelsfrucht“ hat er 13 Romane veröffentlicht. Sein erster Science-Fiction-Thriller „Drohnenland von 2014 wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. In seinen Büchern zeichnet er unterschiedliche Zukünfte im Spannungsfeld von Technologie und Ökologie. Sein aktueller Roman „Montecrypto ist ein Wirtschaftsthriller aus der Welt digitaler Parallelwährungen und vom allgegenwärtigen Brandgeruch kalifornischer Wälder durchzogen.

Natürlich wird Tom Hillenbrand auch aus seinen Büchern lesen.

Moderation: Stefan Schmitt

 

DER TICKET - VORVERKAUF STARTET AM DIENSTAG, 3. AUGUST

 

Mitwirkende

Tom Hillenbrand
Stefan Schmitt

Fabrik

Barnerstr. 36 - 22765 Hamburg