Donnerstag 10.09.2020 — 10:00 Uhr

St. Katharinen Kirche

8. „Hamburger Tüddelband“ für Paul Maar
Unser Preis für Kinder- und Jugendbuchautor*innen

(c) Sonja Och

(c) Cover Oetinger

Geändert

Diese Veranstaltung muss leider Corona-bedingt entfallen. 

Das 8. Hamburger Tüddelband wird Paul Maar am Abend im Rahmen der Veranstaltung

Paul Maar 
Die Erinnerungen des Sams-Erfinders und Tüddelband-Preisträgers

im Altonaer Museum übergeben (DONNERSTAG 10.09.2020 — 19:00 UHR) INFORMATIONEN / TICKETS

 

Zum 8. Mal vergibt das Harbour Front Literaturfestival das „Hamburger Tüddelband“: Einen Preis für Autorinnen und Autoren, die sich mit viel Freude, kontinuierlicher Kreativität und hoher Qualität der Literatur für junge Leser*innen widmen. Doch die ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler - Rafik Schami, Finn Ole Heinrich, Cornelia Funke, Kirsten Boie, Birte Müller, Martin Baltscheit und Andreas Steinhöfel - begeistern darüber hinaus auch mit ihren eindrücklichen Live-Auftritten für das Buch und für Geschichten.
Das „Hamburger Tüddelband“ geht in diesem Jahr an den Autor und Illustrator Paul Maar. Mit seiner Reihe um das Sams, das 1973 erstmals erschien und von dem es jetzt den mittlerweile achten Band gibt („Das Sams und der blaue Drache“) wurde Maar weltberühmt. Aber das Werk Paul Maars, der 1937 in Schweinfurt geboren wurde und heute in Bamberg lebt, beschränkt sich beileibe nicht auf die Abenteuer dieses frechen und lustigen kleinen Wesens mit den Wunschpunkten im Gesicht:
Paul Maar schrieb zahlreiche Kinder- und Jugendbücher. Zusammen mit seiner Frau Nele Maar übersetzte er Kinderbücher aus dem Englischen. Er schreibt Kindertheaterstücke und verfasst Drehbücher für Kindersendungen des Fernsehens. Außerdem reist er in Sachen Kinderliteratur um die Welt. Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen geehrt und in viele Sprachen übersetzt. Paul Maar zeichnet die Figuren seiner Geschichten meist selbst, illustriert aber auch fremde Texte. Seine bekanntesten Figuren sind zweifellos das Sams, der Träumer Lippel und das kleine Känguru.
Paul Maar verbindet in seinen Geschichten, aber auch in seinen Reimen, Sprachspielen und Theaterstücken Witz, Tiefe und das genaue Gespür für die Lebenswelt von Kindern, wodurch er seit Jahrzehnten dazu beiträgt, dass seine jungen Leser*innen mutigere und glücklichere Menschen werden.

Musikalisch wird die Preisverleihung vom „Schiefe Märchen Trio“ begleitet.

 

Mitwirkende

Katrin Hörnlein
Paul Maar

St. Katharinen Kirche

Katharinenkirchhof 1, 20457 Hamburg