Donnerstag 20.09.2018 — 20:00 Uhr

Kühne Logistics University – KLU

Walter Wüllenweber und Robert Habeck
Geht es gut?

(c) DVA

ggf. noch Restkarten an der Abendkasse

Ausverkauft

Es steht nicht unbedingt gut um die Welt. Die These des Politikwissenschaftlers, Journalisten und Autors Walter Wüllenweber jedoch lautet: Es geht der Welt besser als jemals zuvor. Noch nie waren die Menschen so gesund, so gebildet, so wohlhabend, so frei und so sicher vor Gewalt wie heute. Die vergangenen Jahrzehnte zeichnen die beste Phase in der Geschichte des Homo sapiens aus. Doch es gibt auch Stimmen, die die Lage anders einschätzen: Gewalt und Elend nehmen zu, alles verschlechtert sich. Diese Botschaft schürt Fake News. Um Herausforderungen wie den Klimawandel oder die Migration zu bewältigen, müssen die Gesellschaften die Lehren nicht nur aus ihren Fehlern ziehen, sondern auch aus ihren Erfolgen, meint Walter Wüllenweber. Robert Habeck, Philosoph, Schriftsteller und Herzens-Grüner, sieht ein Signal der Hoffnung im Wiedererwachen der Politik. Aber er sagt auch: "Das Brennen für Politik darf man nicht jenen überlassen, die auf ein autoritäres System hinarbeiten". Gemeinsam gehen Wüllenweber und Habeck der Frage nach: Gibt es eine "Frohe Botschaft"?

"Frohe Botschaft". DVA

Mitwirkende

Christoph Bungartz
Robert Habeck
Walter Wüllenweber

Kühne Logistics University – KLU

Großer Grasbrook 17, 20457 Hamburg