(c) Amac Garbe - Moritz Künster - Kai Müller - Anne Hufnagel

20.10.2021

Festival-Abschluss 2021

 

Wir freuen uns sehr auf die letzten beiden Harbour Front Veranstaltungen am Wochenende mit

Carolin Kebekus und Bettina Rust in der Großen Laeiszhalle

mit "Es kann nur eine geben"

sowie Maja Göpel und Bernd Urlich im Kleinen Saal der Elbphilharmonie

als letzte Harbour Front Future Veranstaltung!

 

(c) Amac Garbe und Moritz Künster

28.09.2021

Bettina Rust im Gespräch mit Carolin Kebekus

 

Bettina Rust ist Journalistin, Fernseh- und Radiomoderatorin.
Auf Radio Eins moderiert sie seit 2002 das Talk-Format "Hörbar Rust“, ausgezeichnet mit dem European Podcast Award. Im neuen Podcast "Toast Hawaii“ dreht sich alles ums Lieblingsessen ihrer prominenten Gäste. 

In der Großen Laeiszhalle trifft Bettina Rust am 22. Oktober Carolin Kebekus, um mit ihr über deren erstes Buch
"Es kann nur eine geben"
zu sprechen.

Wir freuen uns auf die beiden!

Es gibt derzeit noch Tickets in den Ticketsshops und eventuell an der Abendkasse. 

 

(c) von links nach rechts: Clive Smith - Pascal Bünning - Charlotte Goltermann - Maya Claussen - Peter Hartwig - Anita Back - Moritz Künster - Kai Müller

25.09.2021

Wir freuen uns auf die Nachspielzeit!

 

Die sogenannte "Kernzeit" des Harbour Front Literaturfestivals ist vorbei.
Jetzt beginnt die Nachspielzeit!

Wir freuen uns auf Douglas Stuart mit Mark Waschke,
auf Sven Regener, Denis Scheck, Charly Hübner,
auf Wolfgang Schäuble, Carolin Kebekus und Maja Göpel! 

 

Und auf Sie! Wir wünschen Ihnen tolle Veranstaltungen!

(c) Foto: Katja Saemann

20.09.2021

Das Hamburger Tüddelband für Saša und Nikolai Stanišić für "Hey, hey, hey, Taxi!"

 

Sein erstes Kinderbuch hat Buchpreisträger Saša Stanišić zusammen mit seinem sechsjährigen Sohn Nikolai im Pandemie-, Quarantäne- und Homeschoolingjahr entwickelt, erspielt, erphantasiert. Das Buch, kongenial illustriert von Katja Spitzer, das dabei entstanden ist, macht nicht nur Freude. Es regt an, es unterhält und es lässt eine wunderbare Mischung aus realer und aus Phantasiewelt aufscheinen.
Es ist, mit einem Wort, ein großes Glück. 

Deswegen verleiht das Harbour Front Literaturfestival das diesjährige Hamburger Tüddelband an Vater und Sohn Stanišić stellvertretend für alle Kinder, die in dieser kräftezehrenden Krise durchgehalten haben, obwohl sie auf so vieles verzichten mussten; und stellvertretend für alle Eltern, die trotz der immensen Herausforderungen ihre Kinder begleitet haben – nicht nur mit Geschichten und mit Vorlesen, sondern vor allem mit Hingabe. 

 

(c) Cover Volant & Quist_Kuderewski_Olivia(c)Lisa-Marie Keck_2

16.09.2021

Der Klaus-Michael Kühne-Preis 2021 geht an Olivia Kuderewski für "LUX"

Das Harbour Front Literaturfestival vergibt den mit 10.000 Euro dotierten
Klaus-Michael Kühne-Preis zum zwölften Mal an das beste Romandebüt des Jahres. 
Die Mitglieder der Hauptjury begründen ihre Entscheidung wie folgt:

 „Olivia Kuderewski schafft durch ihre kraftvolle und intensive Sprache einen Roman, der die Lesenden in ihren Bann zieht – und nimmt sie mit auf die Reise in ein Land, das ebenso versehrt ist wie Lux, die Protagonistin. Sinnlich schildert die Autorin deren Trauer, Verunsicherung und ihren Kampf, sich selbst zu finden. Atemlos treibt Kuderewski ihre Figur von der Ost- an die Westküste, beschreibt eine so faszinierende wie zerstörerische Freundschaft zwischen Lux und der kompromisslosen Vagabundin Kat. Dabei bricht sie mit pathosbehafteten USA-Bildern und deutet auf die Abgründe dieses Landes. Ein gleichermaßen lichter wie düsterer Roman, der einen atemlos zurücklässt - ein sprachliches Erlebnis!“

(c) Torsten Brumm

10.09.2021

Das 13. Harbour Front Literaturfestival hat begonnen

„Literatur ist total wichtig als Kitt in der Gesellschaft, und dass es da Leute gibt, die dafür sorgen, dass hier einmal im Jahr die Literatur echt abgefeiert wird (...), das ist fantastisch. Die Literatur ist mit das Wichtigste, was wir brauchen, neben dem Futter.“

Charly Hübner im NDR Hamburg Journal über das Harbour Front Literaturfestival

 

Kultursenator Carsten Brosda eröffnete das 13. Harbour Front Literaturfestival im Kleinen Saal der Elbphilharmonie. 

Eröffnungsgast Frank Schätzing stellte im Gespräch mit dem Wissenschaftsredakteur Stefan Schmitt (ZEIT) sein Buch
"Was, wenn wir einfach die Welt retten?" vor. 

03.08.2021

... TICKETS!

 

Aufgrund der aktuellen Situation ist es möglich, dass wir bei manchen ausverkauften Veranstaltungen später noch einmal Tickets in den Verkauf geben können. 

Schauen Sie daher immer mal wieder vorbei, vielleicht haben Sie Glück und es gibt neue Karten!

 

Bei Problemen beim Ticketkauf wenden Sie sich bitte an 

tickets@elbphilharmonie.de

oder an die Ticket-Hotline unter

040 - 357 666 66

(c) Suse Kopp

23.06.2021

HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL 2021

09. September - 24. Oktober

 

Nach einem auch unter Pandemie-Bedingungen sehr erfolgreichen Festival im vergangenen Jahr, freuen wir uns, auch 2021 sagen zu können: Wir finden statt!

„Es geht weiter!“ Unter diesem Motto verwandelt das Harbour Front Literaturfestival den Hamburger Hafen für sechs Wochen wie jedes Jahr in einen Treffpunkt der Literatur. 

Das Veranstaltungsprogramm, die Anfangszeiten und die Locations können sich coronabedingt ändern. Den jeweils aktuellen Stand finden Sie auf unserer Website. 
Neuigkeiten erfahren Sie in unserem NEWSLETTER!

(c) Suse Kopp

23.06.2021

HARBOUR FRONT FUTURE

Die Eröffnungsveranstaltung mit Frank Schätzing und seinem Buch
"Was, wenn wir einfach die Welt retten?" ist gleichsam der Auftakt zu der in diesem Jahr startenden Reihe HARBOUR FRONT FUTURE.

Hierzu haben wir Autor:innen eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge, die sie in ihren Büchern zu den Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Klimawandel entwickelt haben, vorzustellen.

 Weitere Gäste werden sein:

Maja Göpel, Boris Herrmann und Andreas Wolfers,Tom Hillenbrand und Stefan Schmitt, Eckart von Hirschhausen, Mojib Latif sowie Luisa Neubauer und Bernd Ulrich.

Wir wünschen uns, dass diese Reihe unsere Besucher:innen dazu anspornt, Kleines und Großes zu ändern und zu leisten, um die Welt auch für kommende Generationen lebenswert zu erhalten. 

 

(c) Suse Kopp

23.06.2021

HARBOUR FRONT SOUNDS

geht in die 2. Runde!

Veranstaltungen mit Literatur und Musik -

vom 9. bis 14. September 2021

im Kleinen und Großen Saal der Elbphilharmonie
und in der Großen Laeiszhalle -

mit Carolin Emcke, Wolfgang Niedecken, Heinz Strunk, Eckart von Hirschhausen, Annette Dasch, Rocko Schamoni, Jan Plewka, Anna Prohaska, PeterLicht, Ferdinand von Schirach u.v.a.

 

HARBOUR FRONT SOUNDS ist eine Kooperation mit HamburgMusik