Burghart Klaußner

(c) Thomas Rabsch

Burghart Klaußner wurde in Berlin geboren und begann 1969 eine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule. Seitdem war er u. a. am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Thalia Theater, der Schaubühne in Berlin, dem Wiener Burgtheater, in Frankfurt am Main, Bochum und Zürich engagiert. Einem breiten Publikum wurde er auch mit seinen Rollen in Kinofilmen wie „Good bye, Lenin“ (2003), „Die fetten Jahre sind vorbei“ (2004), „Requiem“ (2005), „Der Vorleser“ (2008) und „Das weiße Band“ (2009) bekannt. Burghart Klaußner wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller, dem Deutschen Hörbuchpreis und dem Deutschen Theaterpreis Der Faust. Für seine Rolle in „Der Staat gegen Fritz Bauer“ (2015) erhielt er zum wiederholten Mal den Preis der deutschen Filmkritik.

2018 erschien sein Romandebüt „Vor dem Anfang“ bei Kiepenheuer und Witsch.

Veranstaltungen mit Burghart Klaußner

16.09.
19:30 Uhr
Tickets
Burghart Klaußner liest Thomas Wolfe
Hapag-Lloyd