Laeiszhalle (Kleiner Saal)

(c) Maxim Schulz

Am 4. Juni 1908 wurde die Laeiszhalle, damals das größte und modernste Konzerthaus Deutschlands, festlich eingeweiht. Der bekannte Hamburger Reeder Carl Heinrich Laeisz hatte testamentarisch verfügt, dass die Firma F. Laeisz den Betrag von 1,2 Millionen Mark stiftet und damit den Bau "einer würdigen Stätte für die Ausübung und den Genuss edler und ernster Musik" ermöglicht. Die Summe wurde später von seiner Witwe Sophie Christine Laeisz noch erhöht.

Die Architekten Martin Haller und Erwin Meerwein, die sich bereits mit dem Bau des Hamburger Rathauses einen Namen gemacht hatten, errichteten das neobarocke Konzerthaus, das bis heute zu den schönsten Europas zählt. Über 2.000 Besucher fasst der Große Saal mit seiner einzigartigen Glasdecke, der Kleine Saal bietet heute mehr als 600 Gästen Platz. Im charmanten Studio E finden kleinere Veranstaltungen und Konzerte statt. In der Pause lädt das mondäne Brahms-Foyer zum stilvollen Lustwandeln und Erfrischen ein.

Heute geben sich die internationalen Stars der Musikwelt in der Laeiszhalle die Klinke in die Hand, zugleich ist sie Treffpunkt für das Hamburger Musikleben. Hier sind auch die renommierten Orchester der Stadt – Philharmoniker Hamburg, NDR Sinfonieorchester und Hamburger Symphoniker – sowie das Ensemble Resonanz als »Ensemble in Residence« beheimatet. Das Publikum weiß die hochkarätigen musikalischen Ereignisse zu schätzen: Über 400.000 Besucher kommen jedes Jahr in die Laeiszhalle.

Karte

Gorch-Fock-Wall 29 (Eingang Kleiner Saal) - 20355 Hamburg

Veranstaltungen an diesem Ort

16.09.
HF25
20:00 Uhr
Tickets
Petros Markaris
Laeiszhalle (Kleiner Saal)
27.09.
HF67
20:00 Uhr
Tickets
Sven Regener
Laeiszhalle (Kleiner Saal)
09.10.
HF70
20:00 Uhr
Tickets
Deon Meyer
Laeiszhalle (Kleiner Saal)
10.10.
HF72
20:00 Uhr
Tickets
Paula Hawkins
Laeiszhalle (Kleiner Saal)
13.10.
HF75
20:00 Uhr
Tickets
Sven Stricker
Laeiszhalle (Kleiner Saal)
28.10.
HF79
20:00 Uhr
Tickets
Jo Nesbø
Laeiszhalle (Kleiner Saal)
14.11.
HF80
20:15 Uhr
Tickets
Ein Abend mit Ken Follett
Laeiszhalle (Kleiner Saal)